Mannschaftslastwagen-Schnell-Einsatz-Gruppe

Lange Jahre war der 508D das Schnelleinsatzfahrzeug. Mit schwerer Werkstattausrüstung im Kombination mit schwacher Motorleistung und dem allgemeinen Alter des Fahrzeuges hatte der Ortsverband schon länger Pläne für ein neues Konzept.
Seit 2022 ersetzt ein VW Transporter den alten Mercedes LKW. mit dem Wechsel des Fahrzeuges einher ging auch ein Wechsel des Fahrzeugkonzeptes im Bezug auf das Thema "rollende Werkstatt".

Die mobile Schreinerwerkstatt des Ortsverbandes ist der MLW-SEG. Er ist bei Einsätzen zur Eigentumssicherung das wichtigste und erste ausrückende Fahrzeug.
Er wurde in Eigenarbeit durch die Helferinnen und Helfer zu einem Fahrzeug ausgebaut, welches zum verschliessen von Fenstern und Türen nach Einbrüchen, Vandalismus oder Bränden dient.

Das älteste Fahrzeug des Ortsverbandes wurde Ende 2021 ausgemustert und durch ein völlig neues Fahrzeugkonzept ersetzt. Seit Anfang 2022 setzt die Schnelleinsatzgruppe kein Pritschenfahrzeug mehr ein, sondern ein Gespann in der Kombination aus VW Transporter in der Langversion und einem extra entsprechend ausgebautem Werkstattanhänger. Diese Variante bietet höchstmögliche Flexibilität, da Einsatzkräfte das Zugfahrzeug vor Ort auch anderweitig einsetzen können, eine stationäre Werkstatt nur mit dem Anhänger betreiben, oder den VW Transporter als zweiten MTW OV nutzen können.

Ausstattungsmerkmale des MLW-SEG

  • Spanplatten
  • Stromerzeuger und Beleuchtungsgerät
  • Kreissäge
  • verschiedenste Werkzeugsätze
  • eine mobile Werkstatt