02.04.2022

Zugführer mit EUCPT im Ukraine-Einsatz

Im Rahmen der Hilfe für die Ukraine sind bereits über mehrere Wochen täglich bis zu 1.000 Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks gefordert. Die Ehrenamtlichen errichten Unterkünfte in der gesamten Bundesrepublik und transportieren Material sowie Hilfsgüter. THW-Auslandsexpertinnen und -experten sind direkt vor Ort in den Nachbarländern der Ukraine. „Insgesamt haben die THW-Einsatzkräfte bislang mehr als 11.000 Einsatztage geleistet, um den Geflüchteten aus der Ukraine schnell zu helfen. Das THW steht bundesweit mit seinen Einheiten auch darüber hinaus zur Verfügung“, betont THW-Präsident Gerd Friedsam die Leistung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte.

Auch Zugführer Peter Benz war im Rahmen einer Mission des European Union Civil Protection Teams (EUCPT) vom 16. März bis 2. April im Einsatz. Mehr zur Ukraine Hilfe des THW erfahren Sie hier:

www.thw.de/SharedDocs/Meldungen/DE/Pressemitteilungen/national/2022/03/pressemitteilung_007_ukraine_zahlen.html


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: