Eschborn 21.05.2012, von Alexander Mann

Großübung der THW-Jugendgruppen

Am Samstag, den 05.05.2012 war für über 60 Jugendliche aus 8 Ortsverbänden des Technischen Hilfswerk ein großer Tag. An acht Stationen konnten die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen. Von der Rettung verletzter Personen aus Höhen und Tiefen, Bewegen von schweren Lasten, Verlegen von Telefonleitungen, Wassertransport und Löschen von Bränden mittels Feuerlöscher waren die einzelnen Aufgaben, die die Jugendlichen unter Aufsicht von ausgebildeten Einsatzkräften bewältigen mussten.

Am Freitagabend trafen sich die mitwirkenden Jugendgruppen des Geschäftsführerbereiches Frankfurt am Main auf dem Katastrophenübungsplatz in Eschborn. Es wurde eine kleine Zeltstadt für die Übernachtung errichtet. Am frühen Samstagmorgen begann der Tag mit einem guten Frühstück, bevor die Übung gegen 09:30 Uhr startete. Die einzelnen Gruppen hatten für jede Station eine halbe Stunde Zeit, um die gestellten Aufgaben zu bewältigen. An den Stationen wurden die Jugendlichen durch ausgebildete THW Einsatzkräfte gründlich in die Aufgaben eingewiesen und betreut. Die Jugendlichen erhielten jede Unterstützung von den Stationsbetreuern, wenn es um das Lösen der Aufgaben ging.

Gegen 13:00 Uhr gab es eine längere Mittagspause zur Stärkung der Jugendlichen. Die Pause wurde zum Ausruhen und Fußball spielen genutzt. Das Ende der Übung wurde gegen 17 Uhr eingeleitet, da alle Jugendgruppen die jeweiligen Stationen durchlaufen hatten. Leider hat es den ganzen Tag geregnet, was jedoch dem Spaß an der Übung keine Abbruch tat.

Im Vorfeld wurde viel Arbeit und Mühe seitens der Organisatoren, Stationsbetreuern und Aufbauern investiert. Dies wurde im reibungslosen Ablauf des gesamten Lagers sichtbar.  Der Lohn waren die freudigen Gesichter aller Teilnehmer, die das Lager noch lange in Erinnerung behalten werden.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: